Volxkino macht Station mit „Die beste aller Welten“ bei den Bahnfrei Waggons

Volxkino macht Station mit „Die beste aller Welten“ bei den Bahnfrei Waggons

Bei Einbruch der Dunkelheit startet das kostenlose cineastische und preisgekrönte Highlight am Dienstag, den 28.8. gegen 20:30 vor dem Jugendtreff (Ocwirkgasse 13, 1210 Wien) auf der Waggonwiese. Helga Wachter versucht ihrem Sohn Adrian eine glückliche Kindheit zu schaffen trotz ihrer Sucht. Sie ist heroinabhängig. Kann eine süchtige Frau eine liebevolle Mutter sein? Seine eigene Kindheit hat der Regisseur Adrian Goiginger in seinem ersten Spielfilm verarbeitet.


Neben „Die beste aller Welten“ werden zwei Kurzfilme, die im vergangenen Frühjahr mit Bahnfrei entstanden sind, gezeigt. „Making of Jochen“ begleitet den Künstler Vidam the Weird (Rabbit Eye Movement) in seinem Prozess der Verwirklichung der Neugestaltung eines der Waggons von Bahnfrei. Der zweite actiongeladener Kurzfilm entstand aus einer Kooperation mit der „offenen Burg“. Idee, Drehbuch, Schauspiel und Stunts von Bahnfrei Jugendlichen.


Vor Ort gibt es Sitzgelegenheiten, Decken und günstige Getränke, der Eintritt ist frei. Wir freuen uns auf Euer und Ihr zahlreiches Kommen und einen spannend-lauschigen gemeinsamen Filmabend!


Freitag, 28.08.2018 auf der "Waggonwiese", Ocwirkgasse 13, 1210 Wien. Filmbeginn: 20:30. Eintritt frei.

Volxkino macht Station mit „Die beste aller Welten“ bei den Bahnfrei Waggons